Diese Webseite stellt viele Informationen über Graz, tolle Bilder und Veranstaltungstipps kostenfrei zur Verfügung. Das ist nur möglich, weil wir Werbung an manchen Stellen der Seite schalten um Kosten für Server, Redaktion und Fotografen zu decken. Durch Ad-Blocker ist dies nicht möglich - durch die Verwendung gefährden Sie den Fortbestand von freien Informationen im Internet. Bald werden alle wertvollen Infos hinter Bezahlschranken (Paywalls) verschwunden sein.
Steiermark

Airpower – Fotos und alle Details zur Flugshow in Zeltweg

Die AIRPOWER ist eine Flugshow, die in regelmäßigen Abständen im steirischen Zeltweg stattfindet. Vor dem Jahre 2003 fand das Event unter dem Namen “Internationaler Flugtag” statt. Meistens in einem 2-Jahres-Rythmus wurde dieses Event ausgerichtet, wobei dieses 2007 und 2014 ausfallen musste (Umbau des Flugplatze und Budgetmangel).

Die letzte AIRPOWER fand in Jahr 2019 statt. Hier kamen erste kritische Stimmen von verschiedenen Institutionen auf. Anders als im Jahr 2016 wurde das Event im Jahr 2019 von keinem hochrangigem Politier besucht.

Fotos von der AIRPOWER

Hinter dem Namen AIRPOWER verbirgt sich die größte Flugshow in Europa. Die Kosten von ca. 3,75 Millionen Euro werden vom Verteidigungsministerium, dem Land Steiermark und Red Bull übernommen.

Bei dem Event werden von zivilen und militärischen Luftfahrzeugen gezeigt, welches Können und welche Fähigkeiten sie innehaben. Zum Beispiel sind dieses Jahr die S-70 “Black Hawk”, der Eurofighter und die Transportmaschine C-130 “Hercules” dabei.

Wann fand die AIRPOWER statt?

  • AirPower03: 27. und 28. Juni 2003
  • AirPower05: 24. und 25. Juni 2005
  • AirPower09: 26. und 27. Juni 2009
  • AirPower11: 1. und 2. Juli 2011
  • AirPower13: 28. und 29. Juni 2013
  • AirPower16: 2. und 3. September 2016
  • AirPower19: 6. und 7. September 2019

Wo findet die AIRPOWER statt?

Seit 2003 findet die AIRPOWER in Zeltweg statt. Um genau zu sein am Fliegerhorst Hinterstoisser, der in der Steiermark in Österreich liegt.

Was sind die Highlight der AIRPOWER?

Schwierig, nur ein paar herauszupicken. Ganz sicher zählen aber die folgenden Programmpunkte dazu:

  • die realitätsnahen Einsatz-Vorführungen der Österreichischen Luftstreitkräfte, die mit fast allen Fluggeräten ihrer Geschichte vor Ort sind. Besonders spannend: der Abfang einer C-130 Hercules durch zwei Eurofighter.
  • der Formationsflug der Flying Bulls, bei dem Alpha Jets und Warbirds eine gemeinsame Show mit Kunstflugelementen zeigen
  • die Red Bull Aces Exhibition, ein Wingsuit-Slalom mit an Bundesheer-Hubschraubern befestigten Gates
  • die Vorführungen europäischer Top-Kunstflugstaffeln von Frecce Tricolori bis Patrouille de France
  • das Static Display mit außergewöhnlichen Luftfahrzeugen und unterschiedlichen Themenbereichen (z.B. Luftfahrzeuge mit Tiger-Sonderlackierungen)

Der Geländeplan

lageplan-airpower-2016

Wie komme ich hin?

Mit dem Auto

Am einfachsten ist es, wenn man hier den Fliegerhorst als Zielort im Navigationsgerät angibt und sich vor Ort an die Hinweisschilder orientiert. Von Wien fahren Sie am Besten über die A2 Richtung Graz. Von Graz aus fährt man am einfachsten über die A9 (der Gleinalmtunnel ist wird zur AIRPOWER wieder geöffnet sein) bis zum Knoten St. Michael und von dort aus weiter auf der S36 Richtung Judenburg.

Mit dem Shuttlezug

Möchte man nicht direkt bis zum Veranstaltungsort fahren, so kann man am 03. September vom Park&Ride-Parklplatz Kraubath aus die Shuttlezüge nutzen. Diese fahren in Intervallen von 15-35 Minuten und sind kostenlos.

Mit dem Zug der ÖBB

Die örtlichen Bahnen fahren im normalen Takt. So kann man ganz gemütlich und ohne Stau bis zum Zeltweg Hauptbahnhof fahren. Von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zum Veranstaltungsort. An beiden Veranstaltungstagen bieten die Bahnen die doppelte Anzahl an Sitzplätzen an. Am 03. September wird eine Erlebnisbahn mit Partywaggon angeboten. Dieser fährt von Mistelbach über Wien Meidling weiter nach Wr. Neustadt und endet in Zeltweg. Die Abfahrt ist um 9 Uhr, die Rückfahrt um ca. 18 Uhr.

Mit Nostalgiezug

Möchte man die Fahrt zur AIRPOWER 2016 schon zum Abenteuer machen, so kann man den Nostalgiezug von Klagenfurt, Salzburg oder Vöcklabruck nehmen.
Beide Erlebnisbahnen werden in Selzthal verbunden und fahren dann gemeinsam zum Ziel.

Mit dem Bus

Die Fahrpläne der regionalen Busse ändern sich nicht. Man kommt mit ihnen bis zum Veranstaltungsort. Außerdem wird vom Park&Ride-Parkplatz Fisching Shuttlebusse angeboten. Diese fahren in Intervallen von 15-35 Minuten und sind, wie die Shuttlezüge, kostenfrei.

Parken bei der AIRPOWER

In der näheren Umgebung wurden Parkplätze geschaffen und angemietet. Diese sind kostenpflichtig. Man kann hier bis 22 Uhr parken, sollte dann aber den Parkplatz räumen, da auch Campen und Nächtigen auf dem Parkplatz verboten ist. Im Bereich “Sportzentrum Zeltweg” werden für behinderte Menschen kostenfreie Parkplätze angeboten.

Kinderbereich der AIRPOWER

Eigentlich ist die AIRPOWER16 für die ganze Familie geeignet und es gibt keine Altersbeschränkung. Wegen dem Lärm wird aber empfohlen, Kleinkinder nicht mitzubringen. Ansonsten gibt es einen Kinderbereich, der von dem Kinderanimationsteam Kasimir betreut wird.

Beim Malen mit bunten Sand und dem Bauen mit Holzklötzen, können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Außerdem gibt es die beliebten Spielgeräte Riesenrutsche und Hüpfburg. Möchte man was zum Lachen haben, so wird sicherlich der Clown Kasimir dies bewerkstelligen können.

Wichtige Hinweise zur Kinderbetreuung

  • pro Kind 5 Euro/Tag
  • am Eingang Gate 4 gelegen (Parkplatz P5)
  • an beiden Tagen von 7:30 Uhr – ca. 18:00 Uhr geöffnet
  • Anzahl Besucher limitiert, daher maximaler Aufenthalt ca. 3 Stunden
  • Kinder unter 10 Jahren nur unter Aufsicht
  • Kind mit Telefonnummer der Aufsichtsperson versehen
  • Keine Haftung übernommen, keine Verpflegung

aitpower05_5

Preise für’s Parken

  • Einspurig – 5 Euro/Tag
  • PKW/Campinbus/Wohnwagen – 10 Euro/Tag
  • Bus – 60 Euro/Tag

Was kostet der Eintritt?

Der Eintritt ist, wie bei jeder AIRPOWER, kostenlos. Bezahlt werden müssen nur die Parkplätze und die Verpflegung.

Was sollte ich dabei haben, um die AIRPOWER bestmöglich zu genießen?

aitpower05_1Um besser sehen zu können, ist ein Fernglas von Vorteil. Gleichzeitig wäre ein Gehörschutz nicht schlecht, um die Ohren vor dem Lärm zu schützen. Möchte man nicht den ganzen Tag stehen, so sollte man sich einen Klappsessel oder eine Picknickdecke mitbringen. Außerdem, dem Wetter entsprechend, einen Regenschutz oder eine Schirmkappe. Diese Gegenstände kann man auch alle vor Ort käuflich erwerben. Wichtig ist außerdem ein amtlicher Lichtbildausweis.

Sicherheitshinweise

Es wird militärischer Bereich betreten. Deswegen sind die Sicherheitshinweise strengstens zu beachten.

Vom 22.08. – 07.09.2016 ist es unter Strafe verboten Fluggeräte aller Arten mitzubringen oder zu benutzen. Dies gilt in den Bereichen Kraubath, Grosslobning, Scheifling, Unzmarkt, Neumarkt, Weisskirchen und Katzling. Zu den Fluggeräten gehören unter anderem Drohnen und Modellflieger.

Außerdem ist im gesamten Zuschauerbereich zu beachten:

  • ein amtlicher Lichtbildausweis ist Pflicht
  • Personen- und Gepäckkontrollen sind möglich
  • Funggeräte sind verboten
  • Haus- und Nutztiere sind verboten
  • Befahren des Veranstaltungsgeländes ist verboten
  • Gläser und Flaschen sind verboten
  • PET-Flaschen, Dosen und Trinkbecher sind erlaubt
  • Zelte sind verboten
  • Anweisungen der militärischen Wachen sind Folge zu leisten
  • Videoaufzeichnungen werden gemacht
  • Die Zuschauer der AIRPOWER erklären sich damit einverstanden, dass personenbezogene Ton- und Bildaufnahmen für den TV-Bereich genutzt werden dürfen.

aitpower05_2

Personen mit Behinderung, was muss beachtet werden?

Wie schon beschrieben, sind im Bereich “Sportzentrum Zeltweg” kostenfreie Parkplätze vorhanden. Außerdem sollten Rollstuhlfahrer eine Begleitperson mitbringen, denn die Wege sind unbefestigt und daher schwer befahrbar. Sanitäranlagen, die behindertengerecht sind, sind vorhanden.

Findet die AIRPOWER bei jedem Wetter statt?

Solange die Luftfahrzeuge fliegen können, findet die AIRPOWER16 bei jedem Wetter statt.

Gastronomische Versorgung vor Ort

Zu ortsüblichen Preisen kann man sich an den Versorgungsständen auf dem Veranstaltungsgelände versorgen.

Wie ist das Programm?

Da das Programm immer weiter entwickelt wird, sind dazu noch keine genauen Informationen vorhanden.

Gibt es VIP-Tickets?

Nein. Bereits im Jahre 2013 haben die Veranstalter entschieden, dass es keine VIP-Tickets mehr geben wird. Diese wurden meist von Firmen gekauft und an Kunden verschenkt, doch der Preis für die Tickets ist höher als die gesetzliche Vorgabe für Kundengeschenke. Dadurch ist die Nachfrage gesunken und ein VIP-Bereich nicht mehr finanzierbar. Für geladene Gäste (Sponsoren, Aussteller, Partner und Personen des öffentlichen Lebens) gibt es einen separaten Bereich mit Bewirtung.

aitpower05_4

 

Joachim Bacher
Ich bin in der Obersteiermark aufgewachsen und seit der Jahrtausendwende in Graz. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der Fotografie und bin sehr gerne im schönen Graz unterwegs. Regelmäßig nehme ich an Fotowettbewerben teil. Ich informiere auf diesen Seiten über Kulinarik, Sport, Kultur und zeige die schönen Seiten der Stadt Graz.

    Das könnte Dir auch gefallen

    Wir würden gerne Deine Meinung lesen: Hinterlass' einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    0 %