Richtig mit Google AdWords für Unternehmen aus Graz werben

Im deutschsprachigen Raum dominiert bekanntlich einzig eine Suchmaschine völlig den Markt und das ist natürlich Google. Deshalb sollten auch solche Betriebe, Unternehmen, Gaststätten, einfach alle Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen, welche nur regional begrenzt tätig sind, diese Dominanz auf keinen Fall ignorieren. Stattdessen sollte man sich gerade, wenn man eine geographisch sehr klar umrissene Zielgruppe hat, an den Marktführer aus Kalifornien wenden, dessen ureigenes Prinzip es ja ist, Werbung genau an jene Menschen auszuliefern, die nach bestimmten Dingen auf der Suche sind.

Und dafür hat Google schon seit geraumer Zeit den Dienst AdWords eingerichtet. Damit ist es auch Unternehmen aus Graz möglich, all jene Kunden zu erreichen, die sich für entsprechende Möglichkeiten in Graz und Umgebung interessieren. Das hat gleich mehrere positive Effekte, die so verlockend sind, dass es töricht wäre, die vielen Chancen von AdWords hier außer Acht zu lassen. Doch welche Details muss man berücksichtigen und wie muss man eigentlich vorgehen, um AdWords Anzeigen in Graz und Umgebung zu schalten? Das wird hier in den folgenden Absätzen geklärt.

Suche regional begrenzen

Völlig klar, dass ein Unternehmen, welches lediglich in Graz und Umgebung tätig ist, wie ein Restaurant, ein Schuhmacher oder ein Florist, nicht bei Google-Nutzern werben muss, die zwar auf der Suche nach ihrem Produkt sind, dies aber in Wien finden wollen. Das wäre Geldverschwendung, denn diese Kunden werden niemals den Weg nach Graz finden. AdWords bietet aber schon lange die Option, bzw. mehrere Optionen, auszuwählen, welchem Nutzer die AdWords Anzeigen angezeigt werden sollen.

lend-gries-graz

Denn inzwischen ist Google in der Lage, nicht nur bei mobilen Geräten, sondern auch bei der Verwendung eines Desktop-PCs sehr genau den jeweiligen Standort eines Users zu ermitteln. Und als Werbetreibender aus Graz hat man nun verschiedene Möglichkeiten, nach geografischen Gesichtspunkten zu entscheiden, bei welchen dieser Suchenden man werben möchte.

Da gibt es diese Optionen:

  • nach Radius von einem Standort aus
  • auf der Basis von Postleitzahlen
  • bestimmte Stadtteile

Diese geografische Ausrichtung der platzierten AdWords Anzeigen werden also nur jenen Suchenden angezeigt, die sich in den ausgewählten Regionen befinden. Und diese Form der geographischen Filterung funktioniert überzeugend zuverlässig. Wer sich nicht selbst mit den genauen Details der Auswahl dieser Einstellungen herumplagen möchte oder wem schlicht die Zeit dafür fehlt, der kann sich auch an Dienstleister wie die Agentur Adpoint wenden, die solche regionalen Einstellungen für die AdWords Anzeigen übernehmen.

Beispiel für geographischen Filterung

Damit das in die Werbung bei AdWords investierte Geld auch gut angelegt ist und passgenau jene Menschen erreicht, die überhaupt für den Kauf eines Produkts in und um Graz herum infrage kommen.

Wichtige Detaileinstellungen von Experten übernehmen lassen

Solche Agenturen übernehmen auch gerne den sonstigen Aufwand, den man um seine Werbung bei AdWords sinnvollerweise betreiben sollte. Dazu zählt die Auswahl der treffendsten Keywords, für die man seine Anzeigen schaltet. Dazu zählt auch das Monitoring, ob man überhaupt den gewünschten Effekt erreicht. Oft werden AdWords Anzeigen für einen langen Zeitraum im Voraus gebucht – und dann prüft niemand nach, ob die angedachten Ziele tatsächlich erreicht werden.

Expertinnen beraten über bestmöglichen Einsatz des vorhandenen Budgets

Ebenso übernehmen externe Dienstleister, die sich auf alle Faktoren rund um effizientes Management seiner AdWords Anzeigen spezialisiert haben, auch die Auswahl der vielversprechendsten Landingpages. Denn eine Anzeige sollte immer auf das konkrete Produkt, die konkrete Dienstleistung verweisen, die ein potenzieller Kunde sucht. Einfach nur auf die Startseite seines Unternehmens zu verlinken, ist wenig sinnvoll, da die meisten User keine längere, eigenständige Suche auf der Webseite mehr unternehmen. Man muss den Kunden da abholen, wo er sich befindet und ihn auf kürzestem Wege zu seinem gewünschten Ziel lotsen.

Auch bei Google Maps werben

Eine noch weniger bekannte Option, für sein Unternehmen aus Graz zu werben, ist es, direkt in Google Maps Anzeigen zu schalten. AdWords bietet seit einiger Zeit auch diese Option – und die ist natürlich besonders zielgruppenrelevant. Wer den Stadtplan von Graz oder der Umgebung in Google Maps aufruft, hat schließlich ein bestimmtes Anliegen in dieser Region. Selbst, wenn er oder sie nur Freunde besuchen möchte, kann man den potenziellen Kunden direkt in der Karte auf die Existenz des eigenen Angebots aufmerksam machen.

Und wer nach einer konkreten Dienstleistung in Graz oder einem Produkt sucht, das ein Unternehmen anbietet, ist natürlich noch viel relevanter für den Werbenden. Der Kunde wird hier mit noch höherer Trefferquote erreicht als bei normalen Textsuchen in Google. Dabei werden die AdWords-Anzeigen mit lokalem Bezug in einem Extrafenster neben der Karte angezeigt. So verpasst der Maps-Nutzer die Anzeige auch dann nicht, wenn er nicht explizit auf der Suche nach weiteren Informationen gewesen ist.

Die Einstellung, um mit seinen AdWords Anzeigen auch in Google Maps sichtbar zu sein, muss man allerdings ein sogenanntes Google My Business-Konto besitzen. Dort kann man inklusive der nötigen geografischen Ausrichtung auf die Stadt Graz und ihr Umland alle nötigen Einstellungen vornehmen.

Fazit zur Verwendung von AdWords in und um Graz

Fazit ist: regional begrenzte Werbung ist für Unternehmen aus Graz bei AdWords äußerst effizient möglich, wenn man einige wenige Vorgaben ins Kalkül zieht. Wie weit man nun werben möchte, ob nur in einem Stadtteil von Graz oder weit über die Stadtgrenzen hinaus, ob in der gesamten Steiermark, das alles sollte man sich gut überlegen. Am wichtigsten ist aber, dass diese Option der regionalen Ausrichtung seiner AdWords Anzeigen überhaupt existiert. Dann sollte man diese auch – wie hier beschrieben – fürs Wohl seines Unternehmens nutzen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.