Bestattung in Graz – Würdevoll und mit Gestaltungsvielfalt

Wenn ein Mensch seinen letzten Atemzug tut, dann konnten er und seine Angehörigen sich vielleicht vorher darauf einstimmen. Manchmal endet ein Leben überraschend.

In einer Bestattungsvorsorge kann eine Person schon zu Lebzeiten seine Wünsche für seine Beisetzung, die Trauerfeier und Grabpflege formulieren. Alle unten vorgestellten Bestattungsunternehmen sind 24 Stunden lang, an Wochen-, Wochenend- und Feiertagen, telefonisch erreichbar.

Gestaltungsvielfalt bei Bestattung

Sie zeichnen vielfältige Alleinstellungsmerkmale aus: das Abschiednehmen am offenen Sarg, eigene Verabschiedungsräume, individuelle Särge und Urnen und die Bestattung im Friedwald oder in einer Gruft für alle.

Einzigartig sind auch Angebote von Trauerhilfe und psychologischer Unterstützung, das Anfertigen einer Totenmaske und die Einbalsamierung. Wiederum andere Bestatter bieten Trauerfeiern und Begräbnisstätten für tot- und fehlgeborene Kinder und eine Krisenintervention für Angehörige.

Sehen Sie selbst. Finden Sie eines der folgenden professionellen Bestattungsinstitute als Ihren erfahrenen und verständnisvollen Begleiter in einer schweren Übergangszeit heraus.

Überblick über die Bestattungsarten und ihre Vorteile

In Österreich stehen folgende Bestattungsformen zur freien Wahl: klassische Bestattungen (Feuer-/Urnenbestattung, Erdbegräbnis) und alternative Beisetzungen: See-, Diamant-, Weltraumbestattung und die Beisetzung im Friedwald. Darüber hinaus können Angehörige anderer Konfessionen (zum Beispiel Muslime, Juden) kulturspezifische Begräbnisriten realisieren.

  • Urnenbestattung: Diese Beisetzung setzt die Einäscherung voraus. Es gibt Urnengräber in der Erde, in einer Urnenwand (Kolumbarium) und einem Urnenpark (Zentralfriedhof). Eine Urne ist biologisch abbaubar. Ein Urnengrab ist kleiner als ein Erdgrab. Ein Grabstein und Blumenschmuck sind zulässig. 15 Jahre umfasst die Ruhezeit.
  • Erdbegräbnis: Hier entstehen keine Kremierungsgebühren. Die Begräbnisstätte ist groß. Ein Grabstein schmückt häufig die Grabstätte. Die Ruhezeit beträgt 15 Jahre, außer bei großen Steinplatten (Beispiel: Zentralfriedhof).
  • Beisetzung in der Gruft: Diese über- und unterirdischen Bauwerke bergen Särge und Urnen. Man unterscheidet Familiengrüfte und Grüfte für alle (letztere ausschließlich bei Wolf Bestattungen). Die Ruhezeit beläuft sich auf 25 Jahre.
  • Rasenbestattung/Aschenstreuwiese: Diese Bestattung ist relativ preiswert: Es entstehen keine Kosten für einen Grabstein oder für die Grabpflege. Nach der Trauerfeier nimmt eine speziell dafür vorgesehene Rasenfläche auf dem Friedhof die Asche eines Verstorbenen auf. Blumen kann man lediglich direkt nach dem Ausstreuen ablegen.
  • Seebestattung: Die Beisetzung im Meer ist nach folgenden Voraussetzungen möglich: Einäscherung, Überführung der Urne, Umfüllen der Asche in eine spezielle Seeurne (hält nicht permanent), Organisation der Seebestattung durch ein behördlich für Seebestattungen zugelassenes Unternehmen. Diese Bestattungsart kann ein Abbild eines individuellen Lebens in enger Verbundenheit mit dem Meer darstellen. Die Folgekosten (bis auf eventuell spätere Gedenkfeiern) entfallen.
  • Diamantbestattung: Dabei presst ein Techniker einen Teil der Asche eines Verstorbenen unter hoher Kraft zu einem Diamanten. Diesen kann ein Partner beziehungsweise Angehöriger im Ring oder um den Hals tragen.
  • Weltraumbestattung: Auch hier bestatten die Angehörigen die Asche des Verstorbenen. Diese wird in den Weltraum geschossen (zum Beispiel Pax Bestattung übernimmt die Organisation).
  • Baumbestattung: Am altkatholischen Friedhof in Graz können Angehörige ihren Familienbaum (Ahorn, Birke, Buche, Eiche oder Gingko) über der Asche ihres Verstorbenen pflanzen. Die Urne löst sich später auf und die Asche wird zu Nährstoffen für den über ihr wachsenden jungen Baum.

Bestattungsinstitute in Graz

Graz Bestattung

Das Beerdigungsinstitut ist Teil der städtischen Holding Graz und als mittelständisches Unternehmen das zweitgrößte seiner Branche in Österreich. Eine ästhetische Totenmaske und eine Einbalsamierung, zum Beispiel für Überführungen, sind besondere Dienstleistungen des Thanatopraktikers Hermann Schantl. Die Zentrale befindet sich in der Inneren Stadt.

  • Anschrift: Grazbachgasse 44-48 (auf dem Gelände der Stadtwerke), 8010 Graz
  • Telefon: 0316 887-2800, 24 h
  • E-Mail: bestattung@holding-graz.at

Leistungen: klassische Beisetzungsarten, Baum- und Rasenbestattung, Beisetzung auf See, Dienstleistungen rund um die Bestattung, Informationen zur kostenlosen Urnenbestattung und Grabstätte für tot- und fehlgeborene Kinder, Grabpflege

Preise (Beispiele, Stand Frühjahr 2018):
Feuerbestattung, Standardbeispiel: 4.373 Euro (einschl. MwSt.)
Erdbestattung, Standardbeispiel: 4.215,40 Euro
Preise zzgl. Gebühren für Kühlung, Sargzustellung, Prosektur, Standesamt, Tieferlegung und Anzeigen

Pax Bestattung

Die Trauerhilfe (Myroagogie) des Klagenfurter Bestattungshauses durch Herrn Hans Kopeinig ist einmalig in der Steiermark. Das Institut sieht sich als Wegbegleiter in einer für die Kunden unangenehmen Zeit. Es bietet auch psychologische Betreuung an.

  • Anschrift: Alte Poststraße 371, 8055 Graz (neben Feuerhalle Graz)
  • Telefon: 050 199 6766, Bereitschaftsdienst 24 h, sonst zu den üblichen Bürozeiten
  • E-Mail: info@pax.at

Leistungen: Beratung, Schau- und Abschiedsraum, Organisation der Bestattung, behördliche Dienstleistungen, Trauerfloristik, Steinmetzleistungen, Entwurf von Traueranzeigen, Gedenkfeiern, Realisierung einer alternativen Beisetzung im „Friedensforst der Bestattung Kärnten“ in Ledenitzen, Einladungen zum literarisch-musikalischen Friedhofsrundgang und zum Erfahrungsaustausch Krisenintervention

Alpha Bestattungen

Einzigartig in der Steiermark ist das Angebot des Ehepaars Wurzer einer Verabschiedung am offenen Sarg in eigenen Verabschiedungsräumen (rund um die Uhr). Sie ermöglichen gern eine individuelle Trauerfeier als Spiegelbild eines vollendeten Menschenlebens. Für sie und ihre 15 Mitarbeiter ist die ständige fernmündliche Erreichbarkeit selbstverständlich.

  • Anschrift: Conrad-von-Hötzendorf-Straße 151, 8010 Graz
  • Telefon: 0316 819 400, 24 h, 365 Tage im Jahr
  • E-Mail: office@alpha-bestattungen.at

Leistungen: Vorkehrungen für den Sterbefall, Verständigung des Arztes im Todesfall, Erledigung behördlicher Formalitäten, offene oder geschlossene Aufbahrung, Feuer-, Erd- und alternative Bestattungen, Sammelgruft, Fotografie und elektronisches Kondolenzbuch.

Bestattung Wolf

Die Gruft für alle Menschen und individualisierte Särge für Golfer und Urnen für Fußballer – das sind drei Beispielangebote des Bestatters Herrn Ewald Wolf in seiner 2012 am Zentralfriedhof neu eröffneten Filiale. Das Besondere an der Gruft für alle, sagte Ewald Wolf bei der Eröffnung, ist: Die Urne kann heraus- und woanders hingenommen werden. Damit nehmen er und sein verständnisvolles Team Rücksicht auf die sich verändernden Beisetzungswünsche. Im Verabschiedungsraum in der Hans-Groß-Gasse bieten sie den Angehörigen einen geschützten Ort für ein persönliches „Lebewohl“.

  • Anschrift 1: Bestattung Wolf, Frau Beate Stowasser, Triester Straße 164 (Zentralfriedhof), 8055 Graz
  • Anschrift 2: Bestattung Wolf (Zentrale), Ortsried 15, 8401 Kalsdorf bei Graz
  • Telefon: 03135 54 666 (Zentrale, 24 h), 0316 26 66 66 (Frau Stowasser)
  • E-Mail: office@bestattung-wolf.com, beate.stowasser@bestattung-wolf.com

Leistungen: Information des Arztes (Totenbeschau), Beschaffung behördlicher Papiere, Einkleidung, Auswahl an Särgen, Überführung auch ins Ausland, Verabschiedungsraum, Gestaltung der Trauerfeier, Beratung hinsichtlich außergewöhnlicher Beisetzungen (See-, Natur-, Diamant- und Weltraumbestattung), Abrechnung mit Versicherungen und Friedhofsverwaltung

Bestattung Großschädl

Die Gleisdorfer und Eggersdorfer Filialen von Herrn Robert Großschädl begleiten ihre Kunden nicht nur mit einer klassischen Angebotspalette an Begräbnis- und Serviceleistungen. Zu Trauerphasen, zur Trauerarbeit mit Kindern und der Bestattung im FriedWald bietet das in dritter Generation tätige Familienunternehmen im Vorfeld online Informationen an.

  • Anschrift: Stuhlsdorfer Straße 18, 8063 Eggersdorf bei Graz
  • Telefon: Tel. 03117 5117 (Eggersdorf), 03112 42990 (Gleisdorf), 24 h
  • E-Mail: robert@grossschaedl.at

Leistungen: Vorsorge, Beratung, Abholung, Überführung, Aufbahrung, Bestattungsarrangements, Sterbeanzeigen und Dank in der Presse, Bewerkstelligung von Formalitäten bei Ämtern


Alle Leistungen, Preise und Kontaktdaten sind gültig mit Stand März 2018 (unter Vorbehalt).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.