Diese Webseite stellt viele Informationen über Graz, tolle Bilder und Veranstaltungstipps kostenfrei zur Verfügung. Das ist nur möglich, weil wir Werbung an manchen Stellen der Seite schalten um Kosten für Server, Redaktion und Fotografen zu decken. Durch Ad-Blocker ist dies nicht möglich - durch die Verwendung gefährden Sie den Fortbestand von freien Informationen im Internet. Bald werden alle wertvollen Infos hinter Bezahlschranken (Paywalls) verschwunden sein.
Graz erleben

Die besten 8 Freizeitbeschäftigungen für Kinder in Graz!

Graz bietet Unterhaltungsmöglichkeiten. Vor allem wenn die Frage aufkommt, was man beispielsweise mit seinen Kindern unternehmen kann. Auch hier bieten sich zahlreiche Orte an, die sogar sowohl für Kinder, als auch Erwachsene interessant sind.

Zu jeder Jahreszeit gibt es in Graz zahlreiche Möglichkeiten sich in der Stadt und in seiner Umgebung zu beschäftigen. Folgend sind die besten acht Angebote der Stadt Graz aufgelistet, welche perfekt für Unternehmungen mit Kindern geeignet sind.

1. Ein Schloßbergspaziergang

Für Kinder gibt es nichts besseres, als einen Spaziergang auf den Schloßberg,  zum Uhrturm, dem Wahrzeichen von Graz zu machen. Sie können sich so bewegen, können oben dann eine kleine Pause machen, nachdem der Spaziergang nicht allzu lang ist und je nach Route nur etwa 30 bis 60 Minuten dauert. Oben findet man ein Pavillon, den Uhrturm das Aiola und das Schloßbergrestaurant, welche eine wunderschöne Aussicht bieten.

Zusätzlich können Kinder auf den großen Rasenflächen am Schloßberg spielen. Wer mit seinen Kindern eine längere Route gewählt hat, der hat die Möglichkeit den Schloßberg mithilfe der Schloßbergbahn zu verlassen. Etwa zwei Euro kostet die Bahn für Erwachsene, Kinder bis zum zwölften Lebensjahr zahlen gar nicht. Ihre Kinder werden die Schloßbergbahn lieben, denn sie geht recht schnell, und die Aufregung bei einer derartig großen Glasfront und einer doch sehr starken Steigung sind schon außergewöhnlich und auf jeden Fall nicht überall zu finden.

Besonderer Tipp: Die neue Schloßbergrutsche zum Abstieg nutzen!

2. Ein Besuch im Museum

Das Kunsthaus am Südtirolerplatz ist wohl eines der wenigen Gebäude der anderen Art. Hyperfuturistisch sieht dieser Baukomplex aus. Mit seinen nachts leuchtenden blasenförmigen Glasseiten ist es definitiv eines der auffallenderen Gebäude von Graz. Dabei handelt es sich um nichts anderes als ein Museum. Das Kunsthaus bietet an einigen Tagen im Jahr speziell für Kinder unterhaltsame Ausstellungen an. Dort können sie sich an lustigen optischen Täuschungen und ähnlichen Dingen erfreuen. Im obersten Geschoß des Kunsthauses befindet sich des Weiteren ein Partyraum, welchen man mieten, oder einmalig besuchen kann. Dessen Seiten sind abgerundet und bestehen aus einem speziellen Teppichmaterial, auf welchem Socken keinen Halt finden. In diesem Raum trägt man keine Schuhe, das macht es vor allem für Kinder besonders unterhaltsam.

Für Kinder besonders interessant ist natürlich auch das Kindermuseum FRida und FreD.  Hier gibt es jedes Jahr zwei neue Ausstellungen. Eine für jüngere Kids (etwa bis 8 Jahre), eine für ältere (ab 8 Jahre alt). Das neue CoSA (Center of Science of Activities) ist speziell für Jugendliche konzipiert.

3. Die Murinsel

Die Murinsel ist eines der Highlights von Graz. Man findet auf der Murinsel nicht nur ein Café, in dem sich Eltern eine Pause gönnen können, sondern auch einen Spielplatz, auf welchem Kinder von oben durch die Glasfenster in das Café hinabblicken können. Die Eltern haben mit einem Blick an die Decke ihre Kinder immer im Auge und können sich gleichzeitig ein wenig entspannen. Abends ist die Murinsel besonders interessant, vor allem wenn sie beleuchtet ist.

4. Der Stadtpark

Im Stadtpark können Kinder in Graz auf den Grasflächen Frisbee spielen, Fußballspielen, oder einfach den Park entdecken. Es gibt dort nicht nur Enten und andere Tiere wie Eichhörnchen, sondern man findet auch Wissenswertes über besonders alte und außergewöhnliche Bäume auf Metallschildern. Der Stadtpark ist in viele Bereiche unterteilt, man kann also viel im Grazer Stadtpark erkunden.

5. Lasertron Cineplexx Puntigam

Das Kino Cineplexx in Puntigam bietet nicht nur die Möglichkeit sich die neusten Filme anszuschauen, sondern auch jene, Lasertron zu spielen. Dabei können Spieler, von neun bis 16 Jahren mit Lichtpistolen aufeinander schießen, im Team spielen und sich in den mit Laserlicht erfüllten Räumen der Spielwelt verstecken. Weil das Laserlicht nicht tatsächlich ein Laser ist, sondern lediglich per Knopfdruck ein Infrarotsignal an den Empfänger sendet, ist es absolut ungefährlich. Die Kinder haben ihren Spaß und gleichzeitig ist es ein tolles noch nicht weit verbreitetes Erlebnis.

6. FlipLab im Center West

Das FlipLab im Center West bietet zwei verschiedene Parks für Kinder an, in denen sie sich richtig auspowern können. Zum einen beinhält das FlipLab einen Trampolinpark von gigantischem Ausmaß, zum anderen findet man im FlipLab aber auch einen Air-Park, in welchem fast alles aus Luftpolstern besteht. Im Air-Park können Kinder beispielsweise auf Rutschen klettern, in Hüpfburgen springen oder Hindernisparcours meistern. Das FlipLab ist noch ganz neu, weshalb sich ein Besuch auf jeden Fall auszahlt!

7. Das Landeszeughaus

Im Landeszeughaus befinden sich Rüstungen und Waffen aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Zu Zeiten des Habsburgerreiches war dieses Zeughaus eines der bedeutendsten und größten Rüstungslager. Das Landeszeughaus wurde nie umgebaut und nur an wirklich nötigen Stellen restauriert. Das führt bis heute dazu, dass man noch bis heute die damalige Atmosphäre und Präsenz fühlen und genießen kann.

8. Der Schöckl

Der Grazer Hausberg Schöckl, welcher ein paar Kilometer nördlich von der Innenstadt ist, bietet für Kinder nicht nur eine richtige Wandertour an, sondern auch das Highlight, nämlich den Hexenexpress. Dieser ist eine 1000 Meter lange Sommerrodelbahn, welche gar nicht so langsam geht. Die meisten Kinder können vermutlich nicht genug vom Hexenkessel bekommen. Zudem haben Kinder am Schöckl viel Natur und Raum zu Verfügung, in welcher sie sich entfalten können.

Graz bietet viele Möglichkeiten, um mit Kindern etwas zu unternehmen. Tatsächlich ist es so, dass man selbst gar nicht mal so kreativ sein muss, denn es gibt viele Angebote extra für Kinder. So sollte die Antwort auf die Frage, was man mit Kindern in Graz machen kann lauten: Einfach alles einmal ausprobieren. Auswahlmöglichkeiten gibt es ja schließlich mehr als genug!

Joachim Bacher
Ich bin in der Obersteiermark aufgewachsen und seit der Jahrtausendwende in Graz. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der Fotografie und bin sehr gerne im schönen Graz unterwegs. Regelmäßig nehme ich an Fotowettbewerben teil. Ich informiere auf diesen Seiten über Kulinarik, Sport, Kultur und zeige die schönen Seiten der Stadt Graz.

    Das könnte Dir auch gefallen

    Wir würden gerne Deine Meinung lesen: Hinterlass' einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    0 %